Quadriga, praktisch, gutt!

Standard

Wenn ihn Putin nicht bekommt, dann bekommt ihn eben niemand!
Quadriga, praktisch, gutt!

Das Quadriga-Kuratorium hat nach massiven Protesten aus aller Welt für die bevorstehende Auszeichnung Wladimir Putins mit dem Quadriga-Preis die Verleihung gleich ganz abgesagt. Das ist noch dämlicher als die Nominierung Putins überhaupt, denn nun wird er auch der mexikanischen Außenministerin Patricia Espinosa, der türkischstämmigen Autorin und Lehrerin Betül Durmaz und dem palästinensischen Premierminister Salam Fayyad nicht verliehen. Warum man Putin nominiert hat, darüber schüttelt die halbe westliche Welt den Kopf, nur in Russland versteht man den nun erfolgten Rückzieher nicht. Vielleicht mal ein bisschen Westradio hören?

Das Verständnis des Westens für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit wird umso weniger geteilt, so scheint es, je weiter man auf der Weltkarte gen Osten fährt. China passt es gar nicht, dass US-Präsident Barack Obama mit dem Dalai Lama spricht und sagt: „You talk to Tibet? No money!“

Und immer sind es Länder, in denen Menschen-, Grundrechte und Minderheiten mit Füßen getreten werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s