Die schrecklichen Anschläge vom 9. September 2001

Standard

Mit Ereignissen, die auf der Nachrichtenwerteskala den ersten Platz halten, ist es für Journalisten immer so eine Sache. Einerseits sehnt man sich nach ihnen, so wie man beim Autorennen auf einen spektakulären Crash wartet. Denn geben wir es zu, bloßes Rumgeeiere im Kreis ist schnell langweilig. Und fröhliches Gewöhnliches führt in der Nachrichtenwelt regelmäßig zum gefürchteten Sommerloch. Gleichzeitig kann man sich jedoch nicht auf solche Ereignisse vorbereiten und muss dann unter enormem Zeitdruck oder in einer Livesituation professionelle Arbeit leisten. Moderatoren geht das so. Im Morgenmagazin beim ZDF zum Beispiel. …

Morgenkaffee
Wenn hier frühmorgens die Ereignisse des alten Amerika (weil vom Vortag — unserem Vortag) ankommen, auf die man logischerweise seine Moderationen nicht zuschreiben konnte. Insbesondere dann nicht, wenn es sich um geheime Kommandooperationen handelte.
Und so konnte man am Montagmorgen die Momamoderatoren des ZDF Anja Heyde und Wulf Schmiese noch gestresster und unsicherer sehen, als sie sonst ohnehin schon wirken. Schmiese haspelte und lispelte sich wie immer mehr oder weniger sicher durch seine Texte und ließ bei so einem Thema wie dem heutigen, bei dem der momentane Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und der ehemalige Terrorfürst immerzu in einem Satz genannt werden, den obligatorischen Versprecher „Osama … äh … Obama“ freilich nicht aus. Kollegin Heyde hatte Schwierigkeiten mit der Tatsache, dass im Englischen Daten andersherum angegeben werden als im Deutschen, weshalb man dort bezüglich der Anschläge auf das World Trade Center von 9/11 oder nine-eleven (wie der Porsche) spricht. So sprach sie beharrlich zwei Stunden lang von den „Anschlägen vom 9. September 2001“. Merkwürdig, dass es niemand sonst im Studio bemerkte oder korrigierte. Hoch anrechnen muss man ihr jedoch, dass sie korrekterweise von DNS-Analyse sprach. Das traut sich heute kaum noch ein deutscher Journalist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s